Schulbesuche

Die Me-Mo Grundschule Mengsberg war die erste Schule die unser Angebot zum Thema "Tot und Trauer" annahm. Nach einer kurzen Rücksprache mit der Schulleitung, ermöglichte Religionslehrer Dirk Novosad diesen Projekttag mit den dritten und vierten Klassen der Grundschule.

Die Kinder bekamen im Vorfeld einen Briefkasten, indem sie anonym ihre Fragen, Ängste und Sorgen über das Thema "Tot und Trauer" sammeln konnten.

Wir hätten niemals gedacht, dass Kinder in diesem Alter bereits  fachspezifische Fragen haben.

Am 30.04.2018 war es dann endlich soweit. Wir waren mindestens genauso gespannt wie die Kinder selbst. Verstehen Sie unsere Antworten, stellen Sie weitere, vielleicht unangenehme Fragen? Lauter solche Fragen gingen uns durch den Kopf. Jedoch kam alles ganz locker und entspannt.

Nach einer kurzen Vorstellung unsererseits, haben wir mit den Kindern die Fragen aus dem Briefkasten beantwortet. Frau Dippel hatte kindgerechte Kurzfilme vorbereitet, sowie diverse Erklärbilder. Die Kinder hatten so viele Fragen, dass die Zeit wie im Flug verging. Dabei sind wir immer wieder auf Fragen aus dem Briefkasten gestoßen. Die Kinder, sowie Lehrkräfte waren mit Beigeisterung dabei. Nach einer kurzen Pause, haben wir die Kids in 2 Gruppen aufgeteilt, während die einen einen "Sorgenfresser" basteln durften, durften die anderen sich den Bestattungswagen anschauen. Dabei kamen wieder sehr viele Fragen aus dem Briefkasten zur Antwort. Ein Sarg, sowie eine Überführungstrage rundeten das Ergebnis der offenen Fragen ab. Wir hatten so ziemlich alle geklärt. Die Kinder durften helfen den Sarg zu öffnen, indem sich unser Teddy "PillePalle" befand. Ganz vorbildlich hergerichtet für eine Abschiednahme. Lehrkräfte wie Kids kamen dabei aus dem Staunen kaum heraus.

Später wurden die Gruppen getauscht, so dass alle Kinder beides am Ende als erledigt betrachten konnten.

Im letzten Teil des Projekttags, durften die Kinder noch einen Schmetterling eine Botschaft auf den Rücken schreiben, der dann mit Hilfe eines Heliumballons die Botschaft in den Himmel brachte.

Das Fazit unseres ersten Projekttags, wir waren sehr zufrieden und Dankbar, dass wir diesen Tag mit den Kindern verbringen durften. Beide Seiten hatten Spaß und die Kinder haben dennoch die Ernsthaftigkeit eines Sterbefalls mit der damit verbundenen Trauer verstanden. Unser persönliches Highlight, wir dürfen nun alle 2 Jahre die Kinder der Me-Mo Grundschule zu diesem sensiblen Thema unterrichten. Über den ganzen Tag machten wir Fotos, diese können, nach Rücksprache und Einwilligung der Schule, hier in der Gallerie betrachten.

Kontakt

Tag und Nacht erreichbar

Stadtallendorf:

06428 92 98 960

Kirchhain:

06422 89 98 333

E-Mail: 

info@bestattungshaus-dippel.de

Bürozeiten

Stadtallendorf:

Dienstag - Freitag

09:00 - 17:00 Uhr

Sowie nach Vereinbarung.

Kirchhain:

nach Vereinbarung.

Finanzielle Absicherung

Downloads

Informationsbroschüre.pdf
PDF-Dokument [3.7 MB]
Vorsorgeplaner.pdf
PDF-Dokument [222.1 KB]
Patientenverfügung.pdf
PDF-Dokument [524.1 KB]
Betreuungsrecht.pdf
PDF-Dokument [888.0 KB]
Kostenuebernahme-Sozialamt.pdf
PDF-Dokument [221.2 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright - Bestattungshaus Dippel

Anrufen

E-Mail

Anfahrt